EDAG Wolfsburg_Bildquelle - Bertram Projektmanagement GmbH - Ben Bertram

Technologie- und Entwicklungszentrum für EDAG fertiggestellt

on August 31 | in News | by | with Kommentare deaktiviert für Technologie- und Entwicklungszentrum für EDAG fertiggestellt

ELBE lieferte 23.000 Quadratmeter Spannbetondecken für die immensen Nutzflächen

Das 70 Millionen-Euro-Technologiezentrum für den Automobilzulieferer und Entwicklungsdienstleister EDAG Engineering GmbH in Wolfsburg wurde im Juni 2016 fertiggestellt. Der hochwertige Neubau wurde vollständig mit Fertigbauteilen realisiert und bietet 6.500 Quadratmeter BGF für Verwaltung und Produktion, zum Beispiel von Modell- und Prototypen für die Automobilindustrie. Das Technologiezentrum mit Sozial- und Verwaltungstrakt umfasst 22.000 Quadratmeter BGF und ist bereits im Dezember 2015 von Mitarbeitern der EDAG bezogen worden. Investor und Entwickler des neuen EDAG Industriestandortes ist die Bertram Projektmanagement GmbH. Die Ed. Züblin AG übernahm die Realisierung als Generalunternehmer und als Speziallist für modulares Bauen wurde die Max Bögl Fertigteilwerke GmbH & Co. KG beauftragt.

Kostenoptimierung durch 95 %-Realisierung mit Fertigteilen

ELBE lieferte 23.000 Quadratmeter Spannbetondecken für die immensen Nutzflächen der beiden drei- bis viergeschossigen Gebäude. Die Bausumme für die Lieferung der individuell von ELBE gefertigten Deckenelemente betrug dabei insgesamt 720.000,- Euro. „Mit unserem Sondervorschlag, Spannbetonhohldecken statt Ortbeton- oder Elementdecken einzusetzen, konnten die Baukosten weiter optimiert werden“, erläutert Karsten Rohmann, Gesamtleiter des Fertigteilwerkes der Firma Max Bögl in Liebenau. Für das Architektur- und Bauteilkonzept des EDAG-Zentrums übernahm ELBE die Bemessung, Herstellung und Lieferung von ca. 2.500 Einzelelementen Büro- und Industriedecken.

Teure Brandschutzverkleidung durch Spannbeton-Konstruktion von ELBE unnötig

Zum Einsatz kamen Spannbetondecken in den Stärken EFD 22  sowie EID 40. Die zulassungskonformen Decken von ELBE mit Spannweiten zwischen 7,2 und 13,1 Metern sind trotz ihres geringen Eigengewichts hoch belastbar und tragfähig. „Die ohnehin vorhandene Schubtragfähigkeit der Deckenplattenfugen sichert das Flächentragwerk “, erläutert Thomas Münzberg, Statiker von ELBE Decken.

Bildquelle: Bertram Projektmanagement GmbH, Fotografie: Ben Bertram

Nach oben